Management

KI im Marketing: Wie Sie künstliche Intelligenz im Unternehmen richtig einsetzen!

Lesezeit: 6 Minuten
Profilbild: Redaktionsteam der FUNKE MediaSales

Autor: Redaktionsteam der FUNKE MediaSales

Datum: 29.01.2024

Roboter Hand mit AI Hologramm in der Hand symbolisiert KI im Marketing.

Die moderne Geschäftswelt wird zunehmend von Technologie-Trends geprägt. Dabei spielt vor allem die künstliche Intelligenz eine zentrale Rolle. Denn KI hat das Potenzial, zahlreiche Prozesse zu optimieren. Dabei ist eine Anwendung für die verschiedensten Branchen möglich. Insbesondere im Marketing eröffnen neue KI-Strategien Chancen und Perspektiven.

Welche Vorteile die Nutzung von KI im Marketing bereithält, haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

    Die Vorteile von KI für Unternehmen

    Die KI hat das Potenzial, das Marketing wie wir es heute kennen, revolutionär zu verändern. Es gibt zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, durch die sich Marketingstrategien effektiver gestalten lassen. So ermöglicht sie bei der richtigen Bedienung z. B.:

    • Eine automatisierte Datenanalyse
    • Eine präzise Zielgruppenansprache
    • Die Erstellung personalisierter Inhalte

    Auch der Kundenservice lässt sich unter anderem durch KI-gestützte Chatbots verbessern.

    Das Ziel: eine Steigerung der Effizienz, höhere Umsätze und eine insgesamt verbesserte Kundenbindung.

    So nutzen Unternehmen KI im Marketing

    Automatisierung:

    Insbesondere die Automatisierung von Prozessen im Marketing ist wohl der größte Vorteil der künstlichen Intelligenz.

    Wiederkehrende Aufgaben lassen sich mit KI-basierten Tools erledigen.

    Dazu gehören neben der Auswertung von Analysen, dem Management von Werbekampagnen oder das Versenden von E-Mails auch die Beantwortung von Kundenanfragen.

    Zu den hilfreichen Tools gehören „Optimail“. Für personalisierte E-Mail-Kampagnen „Persado“. Und für den Kundensupport „Drift“ oder „Intercom“.

    Zielgruppensegmentierung und Personalisierung:

    Für Zielgruppensegmentierungen werden häufig die prädiktiven Analysen angewendet. Durch diese werden Kund*innen abhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen, Interessen, usw. in bestimmte Gruppen eingeteilt.

    KI-Algorithmen werten die Daten aus und erstellen personalisierte Marketinginhalte und Produktempfehlungen.

    Solch eine Personalisierung wird in Zukunft immer wichtiger. Denn die Zielgruppe erhält relevantere Inhalte und fühlt sich so besser angesprochen.

    Im E-Commerce schlägt man Produkte schon heute auf Basis früherer Einkäufe und des Browserverlaufs vor.

    Zu den angewandten Tools zählen u. a. Google’s „Responsive Ads“ oder Facebook’s „Lookalike Audiences“.

    Social Media Marketing:

    Die künstliche Intelligenz hilft neben der Analyse von Nutzerinteraktionen und der automatisierten Anzeigenplatzierung auch beim Erstellen der Postings. Etwa durch Chatbots wie „ChatGPT“ oder „Copy.ai“.

    „Lately AI“ unterstützt bei der Wahl der richtigen Sätze, um viele Likes und Kommentare zu generieren.

    Im Social Media Management werden Tools wie „Sprout Social“ oder „Buffer“ verwendet. Diese helfen bei der Bestimmung der besten Zeit für eine Beitragsveröffentlichung.

    Content Marketing:

    KI lässt sich unterstützend bei der Inhaltserstellung einsetzen. Es hilft bei der Identifizierung von relevanten Themen und formuliert z. B. schwer lesbare Sätze um. Plug-ins für die Premium-Version von „ChatGPT“ oder kostenfreie Anbieter wie z. B. WORTLIGA erleichtern so die Korrektur von langen Texten.

    Dieses KI generierte Tool optimiert Texte und zeigt ganz einfach, welche Sätze z. B. zu lang und passiv formuliert sind oder Modalverben und Füllwörter beinhalten. In den meisten Fällen lassen sich die Sätze umschreiben. Auf einige Wörter lässt sich sogar ganz verzichten.

    Wichtig: Die KI schaut nicht wie ein Mensch über die Texte und versteht den Sinn eines Satzes in vielen Fällen nicht.

    Die Kontrolle und Überarbeitung eines erfahrenen Mitarbeiters ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil für Ihre Inhalte.

    Suchmaschinenoptimierung:

    Auch im Bereich der SEO dient die KI als hilfreiche Stütze. Durch automatisierte SEO-Tools auf KI-Basis lässt sich die Online-Präsenz stetig optimieren.

    Es analysiert Suchanfragen und trägt dazu bei, die Sichtbarkeit von Inhalten zu verbessern.

    Keyword-Recherche und -Clustering zählen ebenso zu den Einsatzbereichen.

    Neben dem bekannten „ChatGPT“ zählen „Keywordinsights.ai“ als Keyword-Recherche Tool und „Writesonic“ zur automatisierten Erstellung von verschiedenen Texten zu beliebten Anwendungen.

    Datenanalyse durch maschinelles Lernen:

    Die künstliche Intelligenz ist in der Lage, große Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten.

    Der Vorteil: Es werden Muster erkannt, die bei einer Analyse durch den Menschen nur schwer zugänglich sind.

    Es erfolgt eine präzise Analyse durch fortschrittliche Algorithmen. Beim Machine Learning kommen Techniken zum Einsatz, mit denen bestimmte Zusammenhänge erkannt werden. So lassen sich z. B. Regeln oder Aufgaben selbstständig erfüllen und Kundenverhalten vorhersagen. Der Lernprozess erfolgt durch wiederholtes Ausprobieren und erfolgreichen Versuchen.

    Grundsätzlich kommen solche Analysemethoden branchenübergreifend zum Einsatz. Doch besonders für datenbasierte Entscheidungen im Marketing, Vertrieb oder in der Geschäftsführung wird diese Technik eine Arbeitserleichterung.  

    Wirksam ist die prädiktive Analyse: Denn da wird ermittelt, welche Produkte bzw. Dienstleistungen, von welchen Interessent*innen als besonders spannend erachtet werden.

    Durch diese Auswertung lassen sich Kundenbedürfnisse, Markttrends sowie potenzielle Medienkanäle vorhersagen.

    Zu den bekannten KI-Analyse-Tools zählen beispielsweise Google Analytics „Predictive Audiences“ und Salesforce’s „Einstein Analytics“.

    Bildgenerierung:

    Ein aufstrebender Bereich ist die KI-gestützte Bildgenerierung. Bilder, Grafiken und Videos lassen sich basierend auf den Bedürfnissen der Zielgruppe automatisch erstellen.

    So werden Marketinginhalte auch visuell ansprechend präsentiert.

    Das Tool „Dall-E 2“ kommt zum Einsatz, um aus Textbeschreibungen hochauflösende Bilder zu generieren. „Synthesia“ generiert aus einem Text Videoinhalte. Und auch der „AI Image Generator“ von Canva stellt ein hilfreiches Tool bei der Bildgenerierung dar.

    Tipps zur Nutzung im Marketing

    In Gänze wird KI die Rolle der Marketingfachleute nicht ersetzen. Vielmehr ist KI im Marketing ein Werkzeug, um mehr Zeit für kreative und strategische Aufgaben zu erhalten. 

    Wie Sie KI effektiv nutzen, erfahren Sie mithilfe unserer 5 Tipps:

    • 01.

      Die Auswahl

      Entscheiden Sie sich für KI-Tools, die am besten zu Ihren Unternehmenszielen und Ihren Bedürfnissen passen.

    • 02.

      Die Anwendung

      Nutzen Sie diese Tools in Kombination mit menschlichem Verstand und Urteilsvermögen.

    • 03.

      Effizienz im Auge behalten

      Analysieren Sie die Ergebnisse und somit die Effektivität der Tools – ggf. sind Anpassungen sinnvoll.

    • 04.

      Information

      Briefen Sie Ihr Team und arbeiten Sie eng zusammen, um die Integration der Tools in Ihre bestehenden Prozesse sicherzustellen.

    • 05.

      Immer up to date

      Für die gewinnbringende Nutzung der KI-Tools ist es ratsam, Ihre Mitarbeitenden regelmäßig in Form von Schulungen und Fortbildungen weiterzubilden.

    Beachten Sie außerdem: Bei fehlerhaften Daten trifft die KI falsche Entscheidungen.

    Denn die künstliche Intelligenz greift auf Quellen aus dem Internet zurück und basiert eben auf diesen Daten. Eine gründliche Überprüfung der gelieferten Informationen Ihrerseits ist somit immer nötig.

    KI & Ethik

    Ein weiterer erwähnenswerter Punkt: KI und Ethik. Wer KI nutzen möchte, sollte immer im Kopf behalten, dass die entsprechenden Systeme über keinerlei Emotionen oder moralischen Kompass verfügen. Die getroffenen Entscheidungen basieren ausschließlich auf Daten und Logik.

    Geht es um ethisch heikle Themen, müssen wir als Mensch der KI Grenzen setzen.

    Zu den größten Bedenken zählen zudem auch Datenschutz und Privatsphäre. Wer KI im Marketing nutzt, muss sicherstellen, dass die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Auch die persönlichen Daten von Kund*innen müssen geschützt werden. Transparenz in der Art der gesammelten Daten sowie im Umgang sind hier entscheidend.

    Welche Unternehmen nutzen erfolgreich KI in ihrer Strategie?

    Sehen Sie sich ein paar Beispiele an, wie KI in Unternehmen erfolgreich zum Einsatz kommt:

    • BSTN, ein Streetwear-Store, hat KI-gestützt auf YouTube eine individuelle Gebotsstrategie mit VACs (Video Action Campaigns) entwickelt. Die Nutzer*innen sollen dadurch zu bestimmten Aktionen wie z. B. dem Kauf eines Produkts animiert werden.
    • DeepL aus Köln nutzt KI für genaue und flüssige Übersetzungen in Echtzeit: für eine effiziente Kommunikation in verschiedenen Sprachen.
    • Aldi Nord setzt im Performance Marketing auf Google AI, um mehr Videoaufrufe für den Kanal „A Taste of Aldi Nord“ zu erzielen.
    • Spotify verwendet KI für die Generierung personalisierter Musikempfehlungen. Demografische Daten der User*innen, Hörverhalten und Vorlieben werden analysiert, um individuelle Wiedergabelisten zu erstellen – für mehr Kundenzufriedenheit und eine stärkere Kundenbindung.
    • Bei der Marketingkampagne „Share a Coke“ von Coca Cola wurden personalisierte Flaschenetiketten verwendet: KI-Algorithmen waren bei der Ermittlung der beliebtesten Namen behilflich.
    • Das Kosmetikunternehmen Sephora nutzt KI-gestützte Tools, um Nutzer*innen die Möglichkeit zu geben, den ausgewählten Schmuck virtuell anzuprobieren.

    Fazit: KI – das Werkzeug der Zukunft

    Die künstliche Intelligenz ist nicht nur ein Trend, sondern das Werkzeug der Zukunft für zahlreiche Unternehmen. Durch die Integration von KI in Marketingstrategien lassen sich viele Prozesse verbessern und effektiver gestalten. Klar ist aber auch: Das menschliche Talent bleibt unersetzlich. Sehen Sie KI deshalb als hilfreiche und kreative Unterstützung.

    FAQ – Häufige Fragen und Antworten zu KI in Unternehmen

    Es gibt eine große Vielfalt an KI-Lösungen für Unternehmen. Dazu gehören beispielsweise Chatbots, KI-Tools zur Automatisierung verschiedener Prozesse sowie KI-Anwendungen zur Texterstellung.

    Die Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz sind vielfältig. Zu den Hauptanwendungen von KI in Unternehmen zählen datengetriebenes Marketing, Prozessoptimierung und automatisierte Kundenbetreuung.

    KI dient als unterstützendes Werkzeug in zahlreichen Bereichen der Arbeitswelt. Zu den möglichen angestrebten Zielen zählen die Beschleunigung von Prozessen, die Reduzierung von Arbeitskosten sowie die Verringerung von Routineaufgaben.

    Die künstliche Intelligenz wird stetig weiterentwickelt und stellt keine einfache Bedienungsanleitung bereit. Deshalb müssen vor allem Aspekte wie Datenschutzbedenken, Kapazitätsgrenzen, ethische Überlegungen und die Integration von KI in bestehende Geschäftsprozesse sorgfältig angegangen werden.

    Wir planen Ihre nächste Werbekampagne!

    Gemeinsam planen wir Ihre individuelle Werbestrategie. Nutzen Sie unsere FUNKE-Reichweiten und fragen Sie jetzt unverbindlich an.

    Jetzt anfragen