Search
Generic filters

Langfristige Kundenbindung und Kundebegeisterung in 3 Schritten

Von Diana Grawe, Change Managerin bei Funk Gruppe GmbH

Kundenbindung und Kundebegeisterung in 3 Schritten

Jedes Unternehmen steht vor der Frage, wie man Kund*innen für sich gewinnen und sie langfristig an das Unternehmen binden kann. Ihr Ziel muss es sein, sich am Markt zu etablieren und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Wie gelingt es also eine langfristige Kundenbindung aufzubauen? 

Die Kund*innen sollten im Fokus stehen und Ihr Unternehmen im besten Fall weiterempfehlen. Dadurch lassen sich neue Partner*innen  akquirieren. Die Kundenzufriedenheit ist ein entscheidender Faktor, den es zu steigern gilt. Denn nicht mehr das Angebot bestimmt die Nachfrage, sondern die Kund*innen bestimmen den Markt. 

Der Weg zur Kundenbegeisterung

In der Wissenschaft gibt es zu diesem Themenkomplex das sogenannte Kano-Modell. Dieses beschäftigt sich mit dem Zusammenhang der Erfüllung von Leistungsanforderungen und der Kundenzufriedenheit. Anhand von drei Dimensionen der Kundenanforderungen wird dieser Zusammenhang beschrieben:

  • Basisfaktoren
  • Leistungs-/ Qualitätsfaktoren
  • Begeisterungsfaktoren

Erster Schritt: Erfüllung der Basisleistung

Der erste Schritt zur Kundenzufriedenheit ist die Erfüllung der Basisfaktoren. Dazu zählt bspw. der einwandfreie Zustand des erworbenen Produktes oder der Dienstleistung sowie ein gerechtfertigtes Preis-Leistungsverhältnis. Auch die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter*innen wird vorausgesetzt. Diese Leistungen müssen in der heutigen Zeit zwingend erfüllt sein.

Werden diese Basisleistungen nicht erfüllt, kommt es zu einer extremen Unzufriedenheit des Kund*innen. Die Gefahr, dass dieser zur Konkurrenz wechselt ist also groß.

An dieser Stelle ist es wichtig zu verstehen, dass eine Erfüllung dieser Leistungen nicht zu einer Zufriedenheit führt.  Es werden lediglich Erwartungen erfüllt und eine Unzufriedenheit verhindert. Das mag jetzt banal klingen und Sie werden sich jetzt wahrscheinlich sagen, das ist doch klar, dass ich diese Basisleistungen erfülle. Doch wie häufig erleben Sie als Kund*in, dass genau diese Leistungen nicht erfüllt werden? Richtig, leider ziemlich oft. Versuchen Sie also im ersten Schritt Ihre Leistungserbringung kritisch zu betrachten und dahingehend zu optimieren, dass diese in jedem Fall sichergestellt wird.

Zweiter Schritt: Kundenzufriedenheit aufbauen und Unzufriedenheit abbauen

Um nun auch zu einer Zufriedenheit Ihrer Kund*innen zu gelangen, sollten die sogenannten Leistungs- bzw. Qualitätsanforderungen erfüllt werden. Dazu zählen die Eigenschaften und Services. Die sind zwar nicht selbstverständlich, werden aber erwartet.

Den Kund*innen sind diese Faktoren bewusst. Sie vergleichen die Produkte anhand der gewünschten Eigenschaften. Wenn Sie bspw. immer die aktuellste Ware oder Dienstleistung anbieten, können Sie Kund*innen für sich gewinnen. Sollten Sie diese Leistungen jedoch nicht erfüllen, sind Ihre Kund*innen unzufrieden.

Dritter Schritt: Kundenbegeisterung und langfristige Kundenbindung

Um signifikanten Einfluss auf die Zufriedenheit Ihrer Kund*innen zu nehmen, reicht es als Unternehmen nicht aus, ausschließlich die Basis- und Leistungs-/ Qualitätsanforderungen zu erfüllen.

Sie als Unternehmen müssen über die Leistungserbringung hinaus begeistern.

Zusätzliche Leistungen, die Ihre Kund*innen nicht erwartet oder formuliert haben, führen zu einer Begeisterung. Die Zufriedenheit steigt also und Ihr Unternehmen hebt sich vom Wettbewerb ab. So wird eine langfristige Kundenbindung aufgebaut.

Die Individualität der Kund*innen und die persönlichen Bedürfnisse stehen im Vordergrund.

Ein starker positiver Nebeneffekt ist, dass begeisterte Kund*innen sehr gerne im sozialen Umfeld davon berichten. Daraus entstehen glaubwürdige Kundenempfehlungen.

Fazit

Es ist ein langer und intensiver Weg Kund*innen zu begeistern und dadurch eine langfristige Kundenbindung aufzubauen. Jedoch wird häufig die Bedeutung der Erfüllung der Basisanforderungen unterschätzt. Kommt es bereits hier zu einer Nichterfüllung, können die Kund*innen nur mit sehr hohem Aufwand zufriedengestellt werden.

Die Wertschätzung gegenüber Ihrer Kund*innen ist sehr wichtig. Wird dies nicht berücksichtigt, machen Sie sich als Unternehmen schnell austauschbar.

Wir planen Ihre nächste Kampagne!

Unser Mediateam erstellt Ihnen eine Kampagne mit den passenden Medien, ganz auf Ihre Ziele zugeschnitten.

Jetzt mit wenigen Klicks anfragen
Auch interessant

Marktforschung: Begriffe besser verstehen und einsetzen

Marktforschung ist das Instrument, das wichtige Erkenntnisse über Nachfrage, Absatzmöglichkeiten, Zielgruppen und Märkte verschafft. Doch wie bei jedem Werkzeug gilt: Um es optimal einsetzen zu können, muss man sich auch damit auskennen. Darum stellen wir die wichtigsten Begrifflichkeiten vor.

Kinowerbung: Kosten und Informationen zur Planung

Im Kino haben Sie eine Leinwand, die Ihren Spot „unübersehbar“ zur Geltung bringt. Wir haben für Sie die nötigen Hintergrundinfos zur Planung Ihres Werbeauftritts zusammengefasst und aufgelistet.

Werbepsychologie: Beispiele & Methoden

Wie erreichen Sie die bewusste und unbewusste Wahrnehmung Ihrer Zielgruppe? In diesem Beitrag finden Sie die wichtigsten Basics aus der Werbepsychologie mit Beispielen & Grundregeln für Ihre Umsetzung.

Beitrag teilen:

Nach oben